Böblingen, Wolfgang-Brumme-Allee - Talstraße

Böblingen, Wolfgang-Brumme-Allee, Talstraße und Bahnhofsplatz

Böblingen, Wolfgang-Brumme-Allee, Talstraße und Bahnhofsplatz

mit Modus Consult Verkehrsplaner

2009, 2017

Bauherr:

Stadt Böblingen

Planungszeit:

2007-2016 (2 Bauabschnitte)

Fläche:

ca. 84.000 m2

Die Wolfgang-Brumme-Allee stellt aufgrund ihrer Autobahnanbindung die wichtigste Stadteingangssituation von Böblingen dar. Mit der Aufsiedlung des Flugfeld-Areals übernimmt sie die Anbindung des neuen Stadtteils an die Innenstadt von Böblingen.

 

Die Straßenraumgestaltung wurde nach dem Leitbild einer „Stadtstraße“ als Entrée entwickelt. Der Stadteingang wurde deutlich ablesbar gemacht ohne den Verkehr zu verleugnen. Fußgänger und Radfahrer erhielten wieder genügend Platz neben der Straße auf den neuen Promenadenflächen. Der Mittelstreifen unterbricht den Straßencharakter und vermittelt einen großzügigen, grünen Eindruck, akzentuiert mit welligen Pflanztrögen und Gleditschienreihen.

Die Talstraße bindet die Stadt Böblingen an den öffentlichen Personennahverkehr an. Der Knotenpunkt Talstraße/ Wolfgang-Brumme-Allee wurde als Kreisverkehr komplett neu konzipiert.

Die bauliche Umgestaltung der Straßen und angrenzenden Gehwegbereiche erfolgte im Vorfeld der Bebauung des alten ZOB. Hier entstand ein Einkaufszentrum über den gesamten Bereich bis zur Bahnhofstraße, in dessen Innenhof (Uhlandhof) ein Wassertisch errichtet wurde.