Schramberg-Heiligenbronn, St. Franziskus St. Benedikt

Schramberg-Heiligenbronn, Stiftung St. Franziskus – Schulzentrum St. Benedikt

Schramberg-Heiligenbronn, Stiftung St. Franziskus – Schulzentrum St. Benedikt

Förderzentrum „Hören und Sehen“

2013

Bauherr:

Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn

Planungszeit:

05/2010-09/2011

Fläche:

ca. 12.000 m²

Das Schulzentrum St. Benedikt, Förderzentrum Hören und Sehen und der Förder- und Betreuungsbereich St. Gabriel begleiten Schüler bis zum Ende ihrer beruflichen Ausbildung.

 

Bei der Planung lag das Augenmerk auf einem Schulhof, der barrierefrei und für Menschen mit und ohne Sinneseinschränkungen zeit- und nutzergemäß gestaltet ist. Eine übersichtliche Gestaltung wurde durch ein leicht erfassbares orthogonales Grundmuster, unterschiedliche Beläge und eine Zonierung in Bereiche erreicht.

 

Das gesamte Außen-, Pausen- und Bewegungsgelände ist für sinnesbehinderte Menschen und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen uneingeschränkt nutzbar. Besonderen Wert wurde daraufgelegt, Gefahrenstellen in Wegeflächen auszuschließen und Hindernisse wie Schilder, Papierkörbe, Leuchten und Stützen in Grünflächen zu integrieren.

Der Pausenhof für die Schüler ist in Aktivitäts- und Ruhezonen gegliedert und bietet neben großen zusammenhängenden Belagsflächen zwei intensiv ausgestaltete Bereiche: Die Ruheinsel und das Bewegungsfeld.

 

In der Ruheinsel finden vor allem Sehbehinderte einen kleinräumigen Rückzugsraum mit Holzrosten und Podesten auf zwei Ebenen und einer Überdachung, die auch bei Regen oder sommerlicher Hitze die Nutzung des Pausenhofes ermöglicht. Die Ruheinsel ist durch bepflanzte Hochbeete und Sitzroste vom übrigen Pausenhof getrennt.

 

Die große zusammenhängende Pflasterfläche wird vor allem von den Kindern mit Hörbehinderung genutzt und beinhaltet neben Ballspiel- und Laufmöglichkeiten auch eine mit Wellen und Hügeln modellierte Wiesenlandschaft, die den Bewegungsdrang der Schüler anregt. Im Winter können die Hügel als Rodelhügel genutzt werden.

Bei den Innenhöfen wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, einen kleinräumigen, geschützten Rahmen zu bieten, der den Kindern erlaubt, eigenständige Naturerfahrungen zu sammeln.

 

Einfache Elemente wie Barfußwege mit unterschiedlichen Naturmaterialien, Wasser-Matschanlage, Balancierbalken und ruhige Rasenflächen bieten sich für das schrittweise Heran-tasten an die Umwelt an. Ebenso werden unterfahrbare Pflanztische und verschiedene Sitzmöglichkeiten angeboten.

 

Das Schulzentrum St. Benedikt und der Klosterhof der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn wurden im Juli 2019 mit dem Dr. Ursula Broermann-Preis für beispielhaftes barrierefreies Bauen ausgezeichnet.